www.kunstwerk-online.de

Sie sind hier: www.kunstwerk-online.de/blog/artikel/Jahresausstellung 2020 - Kuriose Hühner und elegante Formen

16.09.2020

Jahresausstellung 2020 — Kuriose Hühner und elegante Formen

Bild Skulptur stilisierter Fisch

3. und 4. Oktober 2020

jeweils 11 - 18 Uhr

(ohne Anmeldung)

sowie 5. bis 9. Oktober nachmittags

(mit Termin-Anmeldung)

Atelier Lehmkuhlenfeld 29
38444 Wolfsburg

Bei der diesjährigen Ausstellung gibt es wieder einiges zu entdecken. Mehr als zehn neue Exponate sind in den letzen Monaten entstanden und möchten sich nun der Öffentlichkeit präsentieren

Ein echter Hingucker wird die stilisierte Figurine "Flamenca" aus einem roten und sehr belebten Kalkstein, die sich zurzeit noch in Arbeit befindet. Auch der abstrakte Fisch aus schwarzem Marmor ist ein solcher Blickfang. Ebenfalls neu ist eine elegante Form aus einem Sandstein, der wie Holz gemasert ist.

Im Kontrast dazu stehen einige kuriose Hühnerköpfe, beispielsweise die stolze Nguyen Bao von Hahnoi oder der wilde Jimi Hähndrix.

Neben den erwähnten und weiteren neuen Arbeiten sind natürlich auch welche aus den letzten Jahren zu sehen. Und die müssen sich nicht verstecken. Seit jeher war eine handwerklich und ästhetisch hochwertige Ausführung ein wesentliches Merkmal der Werke von Rainer Scheer.

Und Corona?

Um eine Balance zwischen Sicherheit und Unbeschwertheit zu gewährleisten, wird es diesmal keine Einführungsrede mit einem "Start-Termin" geben. Stattdessen sind die Öffungszeiten der Ausstellung ausgeweitet. Besucherinnen und Besucher können am Samstag, 3. Oktober und Sonntag, 4. Oktober in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ohne Voranmeldung vorbeischauen. In der Folgewoche (Mo. 5. bis Fr. 9. Oktober, nachmittags) können Interessierte können ein Zeitfenster über eine eigens eingerichtete Webite buchen (⇒ Website Termin-Anmeldung) oder das telefonisch tun (0171 99 88 028). Die Besucherzahl ist je Zeitfenster auf zehn Personen begrenzt. So können alle, die am Wochenende keine Zeit haben, die zu einer Risikogruppe gehören oder die einfach zur Sicherheit jede Menschenansammlung vermeiden möchten, eine unbeschwerte Zeit im Atelier genießen.

Viele Exponate stehen auf dem Außengelände. Dort ist eine Maske nicht notwendig. Nur wenn sich mehrere Personen aus unterschiedlichen Haushalten gemeinsam in den Gebäuden aufhalten, brauchen sie den Schnutenpulli. Dass es zu einem wilden Gedränge kommt, ist bei der Weitläufigkeit der Anlage und den stark ausgedehnten Öffnungszeiten jedoch eher unwahrscheinlich.

"Es ist genügend Zeit, sich in Ruhe umzusehen und wir können uns draußen bei einem Kaffee und schönstem Oktober-Wetter unterhalten. Ich habe beim deutschen Wetterdienst das Paket "heiter bis wolkig mit Abendsonne bestellt", so der Künstler.

Hier können Sie ein Zeitfenster von jeweils einer Stunde in der Woche vom 5. bis 9. Oktober (14 - 18 Uhr) buchen:
⇒ Website Termin-Anmeldung


Während der Ausstellungszeit gelten die jeweils aktuellen Schutzverordnungen des Landes Niedersachsen und der Stadt Wolfsburg.